Mitglieder

Universität Bielefeld

Die AG 2 Bevölkerungsmedizin und Versorgungsforschung der Universität Bielefeld nimmt die Rolle der Leitung des Netzwerks ein.

Gesundheitsamt Hamburg-Altona

Als stellvertretende Netzwerkleitung stellt das Gesundheitsamt Hamburg-Altona die Brücke zwischen Public Health-Forschung und ÖGD-Praxis sicher.

Der Aufbau des überregionalen Forschungsnetzwerks wird von den Gesundheitsämtern Hamburg-Altona, Enzkreis/Pforzheim und Bielefeld unter der Leitung der AG 2 Bevölkerungsmedizin und Versorgungsforschung der Universität Bielefeld betreut. 

Die Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen zum Auf- und Ausbau von Forschungskompetenzen erfolgt unter der Leitung des Fachgebiets ÖGD-Kontaktstelle: Infektionsepidemiologisches Krisenmanagement, Ausbruchsuntersuchungen und Traningsprogramme am Robert Koch-Institut in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Hamburg-Altona, dem Institut und der Poliklinik für Allgemeinmedizin am UKE Hamburg, sowie der Universität Bielefeld.

Unter der Leitung des Fachgebiets Soziale Determinanten der Gesundheit am Robert Koch-Institut (Ko-Leitung: Universität Bielefeld) und in enger Abstimmung mit den ÖGD-Verbundpartnern und der ÖGD-Kontaktstelle am RKI (FG38) werden Evidenzsynthesen angefertigt und Ergebnisse in die Praxis transferiert.